Aktueller Kommentar Oktober 2010: Die Unsicherheit macht Teilschutz-Zertifikate attraktiv

18. Oktober 2010 | Von | Kategorie: Zertifikate

Die Achterbahnfahrt der Aktienmärkte im laufenden Jahr zeigt: Es herrscht noch immer eine erhebliche Unsicherheit, insbesondere bezüglich der Konjunkturentwicklung in den USA. Die Frage lautet hier: Gleitet die US-Wirtschaft in eine zweite Rezession ab oder gewinnt das Wachstum schon bald wieder an Fahrt? Die jüngsten Konjunkturdaten aus den USA machen das zweite (für die Börsen positive) Szenario wahrscheinlich.

Eine endgültige Entscheidung steht zum jetzigen Zeitpunkt jedoch noch aus. Wappnen Sie sich also besser für beide Fälle. In dieser Situation bieten sich für Sie Investments mit Risikopuffer an. Damit profitieren Sie auf der einen Seite von steigenden Kursen an den Aktienmärkten. Auf der anderen Seite reduzieren Sie die Verlustgefahr für den Fall eines deutlichen Rückschlags an den Börsen.

Meine Altempfehlungen: 13% und 10% Rendite für Sie bei hoher Sicherheit

Vor rund einem Jahr hatte ich Ihnen 2 Teilschutz-Zertifikate zum Kauf empfohlen: ein Capped-Bonus-Zertifikat auf den Euro Stoxx 50 und ein Discount-Zertifikat auf den österreichischen ATX-Index. Beide Zertifikate brachten Ihnen bei hoher Sicherheit stattliche Gewinne von 13% und 10%

Meine Vorjahresfavoriten brachten Ihnen gute Renditen

Halten Sie beide Zertifikate bis zum Fälligkeitstermin

Halten Sie beide Zertifikate bis zur Fälligkeit im Dezember 2010. Am Fälligkeitstag wird Ihnen der Wert des Zertifikats automatisch gutgeschrieben, ohne dass Verkaufsspesen anfallen. Ein Einstieg lohnt sich wegen der beim Kauf anfallenden Gebühren und der geringen Restlaufzeit nicht mehr..

Schreibe einen Kommentar