Diese 2 Top-Fonds ergänzen sich ideal

17. Oktober 2010 | Von | Kategorie: Aktien

Die ideale Kombination bilden derzeit der renditestärkste und der sicherste globale Aktienfonds: Während der Carmignac Investissement vor allem auf Werte kleinerer und mittlerer Finanz- und Rohstoff-Aktien aus den USA und den Schwellenändern setzt, investiert der PEH-Universal- Fonds Value aktuell überwiegend in Aktien von europäischen Weltkonzernen aus den Branchen Konsumgüter und Gesundheit.

Carmignac Investissement: Unser langjähriger Favorit bleibt der beste seiner Kategorie

Unser langjähriger Fonds-Favorit bleibt unter den globalen Aktienfonds ganz klar eine Klasse für sich. Der Carmignac Investissement weist eine überragende Performance über alle Betrachtungszeiträume hinweg auf. Fast 1.000% Gewinn in 21 Jahren Seit seiner Auflage 1989 erzielte der Fonds einen Gewinn von 997%. Damit bringt er es auf eine durchschnittliche Jahresperformance von 11,68%. Ähnlich erfolgreich schneidet übrigens der Mischfonds des Hauses – Carmignac Patrimoine (WKN: A0DPW0) – ab, ebenfalls eine unserer langjährigen Fonds-Empfehlungen.

Edouard Carmignac besitzt ein exzellentes Gespür für Anlagetrends

Der Fonds wird seit seiner Auflage von Edouard Carmignac, dem Gründer der Gesellschaft, persönlich gemanagt. Er gilt als einer der weltbesten Fondsmanager mit einem exzellenten Gespür für Trends. So sagte er beispielsweise den Boom der Schwellenländer und Rohstoffwerte voraus und verdiente prächtig daran. Finanzaktien hat er hingegen rechtzeitig vor Beginn der Hypothekenkrise verkauft.

Fokus aktuell auf Nordamerika und Schwellenländer

Derzeit setzt Edouard Carmignac vor allem auf Nordamerika und die Schwellenländer. Rund 45% des Fondsvolumens hat er in US- und kanadischen Aktien angelegt. Ebenfalls hoch gewichtet: Aktien aus Schwellenländern wie Indien, China und Brasilien – schon immer eine lukrative Spezialität des Hauses. Bei den Branchen hat der Starmanager aktuell Finanz- und Rohstofftitel übergewichtet.
Fondsmanagement hat sich die geringe Performance-Gebühr redlich verdient

Trotz des fantastischen Erfolgs sind die Fondsgebühren relativ moderat geblieben. Die jährliche Managementgebühr beträgt 1,50%. Den regulären Ausgabeaufschlag von 4,00% können Sie sich sparen, indem Sie Fonds über die Börse oder einen Fondsdiscounter kaufen. Im Hinblick auf die exzellente Leistung des Fondsmanagements lässt sich für Sie eine geringe Performancegebühr verschmerzen.

Diese beträgt 10% für den Teil des Fondsgewinns der die jährliche Hürde von +10% übertrifft. Sie zahlen also nur, wenn das Fondsmanagement weiterhin eine starke Leistung für Sie erbringt.

Ein Beispiel: Selbst in einem außergewöhnlich starken Börsenjahr, in dem der Fonds 30% gewinnt, beträgt die Performancegebühr gerade einmal 2% (10% von 20%). Die restlichen 28% wandern in Ihr Depot – ein guter Deal!.

Schreibe einen Kommentar